SEO für Ihre Homepage: In 3 Schritten zum perfekten Google-Ranking

Wenn Sie Ihre eigene Homepage erstellen möchten, gibt es einige Dinge zu beachten. Viele Homepage-Baukasten-Anbieter werben mit Extra-Features wie SEO-Tools und anderen Erweiterungen, die für ein verbessertes Google-Ranking sorgen sollen.

Doch was ist SEO genau und warum sollten Sie es beim Erstellen Ihrer Homepage beachten? Vorab sollten Sie wissen, dass es letztlich darauf ankommt, wie Sie angebotene Tools und SEO-Features nutzen. Die Annahme, dass Homepage-Baukästen im Hinblick auf SEO generell schlechter performen als anderweitig programmierte Websites, ist schlichtweg falsch. Dennoch kommt es hier auf die konkreten, individuellen Details Ihrer Website an. Wir haben die wichtigsten Dinge zusammengefasst und erklären, worauf Sie achten müssen.

Tipp 1: SEO verstehen

Zunächst das Wichtigste: SEO ist nicht so kompliziert, wie es zunächst klingt. Im SEO (Search Engine Optimization), also der Suchmaschinenoptimierung, gilt es als Ziel, in einer Suchmaschine möglichst auf den ersten Platzierungen für eine Suche angezeigt zu werden. Grundlegend geht es dabei darum, Sichtbarkeit für Ihre Seite zu erzeugen – denn je mehr Menschen Ihre Seite in den Suchergebnissen angezeigt bekommen, desto mehr Leute klicken darauf und besuchen Ihre Seite. Das Pendant von SEO ist SEM, die bezahlte Werbung, die Ihnen ebenfalls in einer Suche angezeigt wird. Anders als beim SEM müssen Sie für SEO nichts bezahlen, sondern nur Ihre Webseite auf bestimmte Kriterien hin optimieren (Keywords, Backlinks etc.). Dabei unterscheidet man zwischen der On-Page-Optimierung, also allen Inhalten, die auf Ihrer Seite zu sehen sind wie Texte, Bilder etc. und der Off-Page-Optimierung, allen Dingen, die nicht direkt einsehbar sind wie beispielsweise externe Links zu Ihrer Seite und weitere technische Voraussetzungen.

Tipp 2: Grundlagen zur Optimierung Ihrer Webseite

Da die organischen Suchergebnisse (alles was keine bezahlte Werbung ist) hart umkämpft sind, müssen Sie Ihre Webseite möglichst gut optimieren, um sich höhere Positionen zu erkämpfen. Denn, wie bereits erwähnt, eine hohe Position in den SERPs (Search Engine Result Pages), sorgt für eine erhöhte Besucherzahl (Traffic) auf Ihrer Seite.

Nun gilt es einige Faktoren zu optimieren, um eine reelle Chance auf ein gutes Ergebnis zu erzielen:

Keywords

Nachdem Google seine Such-Algorithmen durch verschiedene Updates angepasst hat, gilt zunächst: Jeder Content ist für den User, nicht für die Suchmaschine! Keyword-Stuffing (ein künstliches Vollpacken Ihrer Texte mit unendlich vielen Keywords) gehört der Vergangenheit an. Suchmaschinen können über komplizierte Algorithmen mittlerweile bestimmen, inwiefern eine Seite für die Suchintention des Users relevant ist. Das bedeutet, dass Sie zunächst Ihre Zielgruppe verstehen müssen, danach ein Nischen-Keyword definieren und eine Seite daraufhin optimieren. Es ist empfehlenswert Ihre Unterseiten auf ein spezifisches Fokus-Keyword hin zu optimieren. Zusätzliche Neben-Keywords, die in der Regel in der Umgebung des Fokus-Keywords auftauchen, sollten aber auch verwendet werden.

Beispiel:

Fokus-Keyword: Modellauto Mini

Neben-Keywords: Mini Cooper, Mini BMW, Modellauto grün, BMW

Tipp: Um sich für ein Fokus-Keyword zu entscheiden, sollten Sie auf bekannte Tools wie den Google Keyword Planner zurückgreifen. Hier bekommen Sie Informationen zum durchschnittlichen monatlichen Suchvolumen des Keywords sowie zum Wettbewerb.

Meta-Daten

Ihnen ist bestimmt schon einmal aufgefallen, dass in den SERPs kurze Schnipsel der Website angezeigt werden. Dabei handelt es sich um die sogenannten Meta-Daten – im Detail um den Meta-Title und die Meta-Description. Diese sind jeweils auf eine bestimmte Zeichenlänge limitiert (Meta-Title max. 70 Zeichen, Meta-Description max. 145 Zeichen). Diese Zeichen sollten Sie nutzen, um eine Beschreibung Ihrer Seite zu kreieren, die überzeugend klingt und die User dazu motiviert, auf Ihren Snippet in den SERPs zu klicken.

Beispiel: 

Meta-Title: Modellauto MINI - Jetzt neu bei uns! | Modellauto Müller

Meta-Description: Große Auswahl an Modellautos ? Top Qualität & kleine Preise ? Keine Versandkosten ? Mehr als 123.456 Modelle vorrätig ? Jetzt online shoppen!

Diese zwei Dinge sind die absolute Grundlage Ihrer SEO-Optimierung und die Mindestanforderung für eine professionelle Website. Natürlich gibt es noch unzählige weitere SEO-Faktoren, die optimiert werden können.

Hierarchie

Ein weiterer grundlegender Punkt bei der Optimierung Ihrer Seite ist zudem die Hierarchie auf Ihrer Seite. Ist der Titel sowie die folgenden Überschriften, die mit h1 – h5 gekennzeichnet sind, ebenfalls keyword-optimiert, kann der Suchmaschinen-Bot besser feststellen, um was es auf Ihrer Seite geht. Daher ist es wichtig, dass Sie diese Dinge manuell anpassen können.

Beispiel: 

Title: Modellautos für Jedermann | Modellauto Müller

h1: Der berühmte Mini Cooper – Modellautos für Mini-Liebhaber

h2: Modellautos für Sammler

h3: Welches ist Ihr Traum-Modellauto?

Tipp 3: Überprüfen Sie, ob Ihr Homepage-Baukasten folgende Funktionen bedient

Worauf Sie bei der Auswahl Ihres Hompage-Baukastens im Hinblick auf SEO achten müssen:

  • Kann ich Meta-Daten anpassen?
  • Kann die Hierarchie der Website angepasst werden (Titel und Überschriften h1 – h5)
  • Kann ich die URLs meiner Unterseiten anpassen?
  • Kann ich Alt-Tags von Bildern manuell anpassen?
  • Kann ich Redirects (301) manuell anpassen?
  • Kann ich weitere Tools wie Google Analytics und Google Search Console mit meiner Website verknüpfen?
  • Kann ich follow/nofollow-Attribute manuell für jede Unterseite anpassen?
  • Ist die Homepage SSL-verschlüsselt?

Konnten Sie diese Fragen überprüfen und mit „Ja“ beantworten, können Sie guten Gewissens auf den Homepage-Baukasten-Anbieter zurückgreifen.

Tipp: Kostenlose Homepages verfügen meist nur über eine sogenannte Sub-Domain beim Anbieter. Das bedeutet Ihre Website würde in der URL entsprechend wie folgt aussehen www.ihrname.anbieter.com. Aus SEO-Sicht ist das ein Problem, da die Domain des Anbieters in der URL ist. Suchmaschinen bewerten diese URLs tendenziell schlechter. Daher sollten Sie sich in jedem Fall eine Homepage mit eigener Domain (www.ihrname.com) sichern.

Copyright © 2017 | Alle Rechte vorbehalten